Neu: Aufnahme in die 6. Klasse der WS (noch) möglich

Die Wirtschaftsschule Schwabach startet im kommenden Schuljahr 2020/2021 mit zwei 6. Klassen mit jeweils 17 Schüler/-innen. Damit können Schülerinnen und Schüler aus allen Schularten direkt nach der 5. Klasse ohne Umweg in die 6. Klasse der Wirtschaftsschule wechseln und auf diesem Weg den Mittleren Schulabschluss („Mittlere Reife“) mit einer fundierten ökonomischen Grundbildung erwerben.

Dadurch haben sie nach der Wirtschaftsschule die Wahlfreiheit entweder eine Berufsfachschule oder Fachoberschule zu besuchen oder in ein Ausbildungsverhältnis zu wechseln.

Mit der Jahrgangsstufe 6 rückt die Wirtschaftsschule direkt an die sogenannte Gelenkklasse 5 heran. Die Wirtschaftsschule hat nun fünf Jahre Zeit, die Schüler optimal auf das berufliche und private Leben vorzubereiten. In der neuen 6. Klasse werden vor allem die Grundlagen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik intensiv wiederholt und geübt. Damit haben die SchülerInnen sehr gute Voraussetzungen, Wissenslücken für einen erfolgreichen Schulabschluss zu schließen. Darüber hinaus besteht in unserer Offenen Ganztagesschule an zwei bis vier Nachmittagen die Möglichkeit zu weiterer individueller Förderung durch unsere Lehr- und Betreuungskräfte.

Durch einen früheren Beginn der Wirtschaftsschule wird der Übertrittsdruck von der vierten Klasse genommen, insbesondere die Angst, sich für eine falsche Schulart zu entscheiden. Jetzt gibt es nach der fünften Klasse eine weitere Alternative. Die Kinder haben nun mehr Zeit für eine behutsame Entwicklung individueller Stärken und Talente. Grundsätzlich gilt: Gymnasiasten, RealschülerInnen und MittelschülerInnen, die bereits nach der 5. Klasse wechseln wollen, können dies nun tun, ohne ein weiteres Jahr warten zu müssen. Manchmal kann es aber auch angezeigt sein, dass ein Schüler von der 6. Klasse seiner Schule in die 6. Klasse der Wirtschaftsschule wechselt und dort wiederholt.

Für den Eintritt in die Jahrgangsstufe 6 legt die Wirtschaftsschule die Maßstäbe an, die auch für den Übertritt in die 7. Jahrgangsstufe gelten: Von MittelschülerInnen wird im Zwischen- oder Jahreszeugnis der 5. Klasse ein Notenschnitt von 2,66 (D, E, M) erwartet. Für WechslerInnen vom Gymnasium oder der Realschule sind die Hürden geringer, die im Rahmen einer individuellen Übertrittberatung durch unseren Beratungslehrer Herrn Thomas Bauer geklärt werden können: t.bauer@ws-schwabach.de. Mit der Vorrückungserlaubnis in die sechste Klasse der Realschule oder des Gymnasiums (ggfs. unter Herausrechnung der Noten in den (Problem-)Fächern, welche an der WS nicht unterrichtet werden) ist dies auch möglich.

Erst ab der 7. Klasse nimmt die Vermittlung von wirtschaftlichen Inhalten kontinuierlich zu. Die Wirtschaftsschule konzentriert sich neben den allgemeinbildenden Fächer in ihren Inhalten stark auf einen praxis- und berufsorientierten Unterricht und bildet so die Welt der Wirtschaft ab. Daher wird ab der 8. Klasse innerhalb eines schlüssigen pädagogischen Gesamtkonzepts begleitend mit schülereigenen iPads im Unterricht gearbeitet und damit die Kompetenzen im Umgang mit digitalen Medien gestärkt. Ein zentrales Fach an der Wirtschaftsschule ist das Übungsunternehmen, in das alle theoretisch vermittelten Unterrichtsinhalte zusammengeführt werden und ihre praktische Anwendung finden.