Übungsunternehmen

Unterricht im Unternehmen oder Unternehmen im Unterricht?

Das Fach Übungsunternehmen vereint beides. Wir unterrichten in einem Übungsunternehmen und unser Übungsunternehmen ist die Basis unseres Unterrichts.

Genauer gesagt sind es bei uns, an der Städtischen Wirtschaftsschule Schwabach, derzeit zwei aktive Übungsunternehmen, das Übungsunternehmen (ÜBU) Apollo Optik GmbH und das ÜBU Zweirad Sportcenter GmbH.

Ein Übungsunternehmen ist ein simuliertes Unternehmen, das die reale Geschäftswelt widerspiegelt. Solche Übungsunternehmen werden als Teil des Schulunterrichts von Schülerinnen und Schülern (SuS), den „Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“ aufgebaut und betrieben. Die Lehrkraft nimmt die Rolle der Geschäftsführung ein.

 

 

Handel – Handel – Handel

 

Handel und Belegfluss entstehen durch wechselseitige Geschäftsbeziehungen zwischen den Übungsunternehmen in Bayern sowie Partnern im EU-Ausland, v. a. Italien und Österreich. Mit ausländischen Übungsunternehmen wird der Geschäftsverkehr in englischer Sprache abgewickelt.

Jedes ÜBU bietet seine Handelswaren in einem Katalog an, der sowohl online als auch in gedruckter Form zur Verfügung steht und durch die Mitarbeiter regelmäßig überarbeitet wird. Sonderangebote ergänzen das im Katalog angebotene Sortiment.

Die SuS der Städtischen Wirtschaftsschule Schwabach schreiben in dem eigens von der Übungsfirmenzentrale in Memmingen zur Verfügung gestelltem Warenwirtschaftssystem (vgl. www.uebungsunternehmen .info – ÜBU-Portal) Bestellungen, erhalten Auftragsbestätigungen, Lieferscheine und Rechnungen. Sie bezahlen die Rechnungen online und buchen diese.

Im Verkaufsbereich werden die eingehenden Bestellungen von der Auftragserfassung bis zur Buchung der Ausgangsrechnung von den SuS ebenfalls mit Hilfe des Portals prozessorientiert abgearbeitet.

Das Beantworten von Anfragen oder Mahnungen gehören dabei ebenso zum Aufgabenbereich der SuS wie das Verfassen von Angeboten, Überprüfen des E-Mail-Eingangs oder der Reklamationen unserer Kunden. Die Geschäftsführung steht beratend zur Seite und bewertet die täglich zu führenden Tätigkeitsberichte der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dadurch sind diese aufgefordert, ihre Arbeitsschritte zu planen und ihre Arbeitsergebnisse zu reflektieren.

 

 

Abschlussprüfungsfach als Chance und Türöffner

 

Das Schulfach Übungsunternehmen wird in den Jahrgangsstufen 9 und 10 bzw. 10 und 11 angeboten. Die Stundentafel der bayerischen Wirtschaftsschule sieht wöchentlich vier Stunden Unterricht vor. Der enthaltene Anteil an Informationsverarbeitung sichert u. a. das Festigen der Kenntnisse im Umgang mit Tabellenkalkulations- und Textverarbeitungsprogrammen sowie mit Präsentationssoftware. Die vielseitige Vorbereitung auf die betriebliche Praxis wird durch den prozessorientierten und anlassbezogenen Unterricht gesichert.

Die Möglichkeit, eine Abschlussprüfung im Übungsunternehmen zu absolvieren, wertet das Unterrichtsfach zusätzlich auf. Die SuS können sich entscheiden, ob sie – neben den Prüfungsfächern Deutsch, Englisch, Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle – ihre Abschlussprüfung im Fach Übungsunternehmen oder Mathematik ablegen möchten (vgl. WSO §64).

 

Die Abschlussprüfung im Übungsunternehmen umfasst zwei Teile:

  • Schriftliche Prüfung – Erstellung einer Hausarbeit inkl. Prüfungsgespräch
  • Praktische Prüfung – Bearbeiten einer betriebswirtschaftlichen Fragestellung im ÜBU mit anschließendem Prüfungsgespräch

Nähere Informationen hierzu finden sich u. a. in der Präsentation „Abschlussprüfung in ÜBU oder Mathe“ auf der Homepage unserer Schule.

 

Die Abschlussprüfung im ÜBU wird erstmals im Schuljahr 2017/18 durchgeführt. Im Rahmen diverserer Fortbildungs- bzw. Workshop-Veranstaltungen der Regierung von Mittelfranken sowie der Konferenzen unseres Fachbereichs bereiteten sich die Lehrkräfte auf die herausfordernde Umstellung vor. Das Unterrichtskonzept wurde didaktisch-methodisch komplett umgestellt, neue Formen von Leistungsnachweisen ausgearbeitet, die Integration der Informationsverarbeitung abgesprochen und umgesetzt, Bewertungsschemata für die Prüfungsteile entwickelt, diskutiert und verabschiedet.

Ein erstes Resümee der Abschlussprüfung des „Unterrichts im Unternehmen“ wird folgen. Fortlaufende Evaluation ist für unseren Fachbereich selbstverständlich.

 

Ein Gewinn für unsere SuS ist schon jetzt abzusehen: Durch die Erstellung einer Hausarbeit wird ein besonderer Kontakt zu Mitarbeitern oder Geschäftsführern eines real existierenden Unternehmens hergestellt und noch besser auf die betriebliche Praxis vorbereitet. Vielleicht ergibt sich sogar eine langfristige Bindung zwischen zukünftigen Mitarbeitern und Arbeitgebern. In jedem Fall ist es für unsere SuS eine besondere Chance, die Tür zu Unternehmen weiter zu öffnen.

 

Antje Erk-Beutl, Fachbetreuerin Übungsunternehmen

ÜbU

Im Bild: Herr Korunig mit Schülern einer Abschlussklasse