„Aktion zum red hand day“ an der Wirtschaftsschule

Die Schüler*innen aus den 8. Klassen der Städtischen Wirtschaftsschule setzten sich im Ethikunterricht intensiv mit dem Thema der weltweit verbreiteten Ausbeutung von Kindern auseinander. Eine der schlimmsten Formen der Kinderarbeit ist die Zwangsrekrutierung von Kindersoldaten.

Um selbst aktiv ein sichtbares Zeichen gegen diese Form von Gewalt gegen Kinder und Jugendliche zu setzen, beteiligte sich die Gruppe aus aktuellem Anlass am sogenannten #redhandday, der jedes Jahr am 12. Februar ein öffentliches Bewusstsein für dieses Problem schaffen will, indem an aktuelle kriegerische Konflikte und die darunter leidenden Kinder erinnert wird.

#redhandday

#schuleohnerassismus

#courage_in_bayern

(M. Schleicher)