AB18_3

Abschlussfeier 2018

Ein Sommermärchen hat sich für die über 100 Absolventinnen und Absolventen mit der festlichen Abschlussfeier im blumengeschmückten Markgrafen erfüllt. Endlich konnten sie aus der Hand der Schulleitung und ihrer Klassenleitung nach bestandenen Prüfungen ihre Abschlusszeugnisse der Wirtschaftsschule in Empfang nehmen. Nachdem dies eine Zäsur im Leben dieser jungen Menschen darstellte, hatten Schulsprecherin Alina Gebhard, Nicolette Ermer, Maike Mucha, Nicole Müller, Lukas Müller in der vorbereitenden Begleitung ihres Lehrers Christian Schölzel und der tatkräftigen Unterstützung seines Kollegen Marc Korunig einen unvergesslichen Festabend vorbereitet und gestaltet. Für dieses außerordentliche Engagement wurden die Schülerinnen und der Schüler durch die beiden Vorsitzenden Elrica Wiesner und Verena Schrödel vom Freundeskreis mit einem Ehrenamtspreis belohnt.

Damit aber längst nicht genug. Oberbürgermeister Matthias Thürauf ehrte nach seiner herzlichen Gratulation sowie seinem ganz speziellen musikalischem Beitrag am Klavier Adelina Krasniqi als Schulbeste (mit einem Notenschnitt von 1,55). Für ihren vielfältigen, außerschulischen, ehrenamtlichen Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr Sperberslohe überreichte Filialdirektor Frank Schöttler an Tamara Helgert den Sparkassenförderpreis. Darüber hinaus ließ es sich der Elternbeirat nicht nehmen, sowohl Rosen für die einzelnen Absolventinnen und Absolventen zum Abschied sowie Sonnenblumen als kleines Dankeschön für das Lehrerkollegium zu stiften, sondern Vorsitzende Jutta Gocke überreichte mit ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern Preise an die Klassenbesten. Sie verband dies mit dem Wunsch, dass die scheidenden Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeiten in der Zukunft einsetzen mögen und sich nicht gleich entmutigen lassen sollten, wenn es nicht gleich so klappen mag, wie man es sich vorstelle. Darüber hinaus vergaß die Vorsitzende nicht, ihren Dank auszusprechen an alle, die an dem Erfolg der Absolventinnen und Absolventen mitgewirkt hätten. So durfte sich nun Lara Haßel (V10A) über einen Gutschein freuen wie auch Adelina Krasniqi (V10B),  Kristina Mederle (V10C), Laura Kapitany (D10D) sowie Marc Augsdörfer, Celina Quildies und Anja Gänßbauer  aus der Z 11 A mit drei nahezu identischen Notenschnitten. Peter Birle, Schulleiter des beruflichen Zentrums, stellte angesichts dieser sehr erfreulichen Leistungen fest: „Ihr habt euch, anders als die deutsche Fußball-Nationalmannschaft, einen Stern geholt. Ihr habt den Erfolg eingefahren und damit könnt ihr nun eure schönsten Ferien genießen, ehe es spannend wird und der reizvolle Wechsel erfolgt entweder in die Fachoberschule oder in das Duale Ausbildungssystem.“, betonte der Schulleiter in Verbindung mit seinen Glückwünschen. Mit dem Blick auf die Zukunft machte er aber seine Absolventinnen und Absolventen darauf aufmerksam, dass diese zunehmend Verantwortung  übernehmen und sie sich mit anderen Kollegen auseinandersetzen bzw. zusammenarbeiten müssten. Zum Abschluss seiner Ansprache lag es dem Schulleiter am Herzen, daran zu erinnern, wenn auch viel Neues hinzukommen werde, so sollten seine scheidenden Schülerinnen und Schüler stets daran denken: „Ihr seid die Botschafter unserer Schule“. Diesem Gedanken schloss sich auch Stadtrat und Schulpfleger Roland Krawczyk an, als er seine Glückwünsche zum Ausdruck brachte und den jungen Leuten eine gute berufliche Zukunft bescheinigte. Nach diesen offiziellen Festelementen leitete die charmante Moderatorin und ehemalige BOS-Schülerin Sofije Sylai über zu den unterhaltsamen Programmpunkten. Dazu gehörten die mehrfachen einfühlsamen musikalischen Klaviermelodien, die Hans Gerner (D10D) am Flügel souverän zum Besten gab, der kraftvolle und beeindruckende Beitrag der Hip Hop Meisterschaftsgruppe B.O.S. Crew der Tanzschule Bogner, zu der auch Schulsprecherin Alina Gebhard gehörte, sowie die atemberaubende Präsentation der WS-Girls, die eine tolle Tanzshow präsentierten. Schließlich rundete die ehrliche und sehr ansprechende Rede von Alina Gebhard das gut geplante Abendprogramm ab. In aller Offenheit und mit viel Respekt zog sie ein  Resümee über ihre Zeit an der Wirtschaftsschule: „Es war die beste Entscheidung meines Lebens. Hier bin ich innerlich gewachsen. Niemals hätte ich gedacht, hier so frei zu reden. Wichtig war, dass ich als Teil der SMV Aktionen durchführen und auch diesen Abend gestalten konnte. Hier habe ich demokratisches Zusammenleben und Teamarbeit erleben dürfen. Danke Ihnen allen, dass sie mich bzw. uns begleitet haben.“ (T.+B.: U. Kaiser-Biburger)

Abschlussfeier 2018